Thomas Kantim, Mitglied seit März 2000

 

Meine ersten Erinnerungen an den Ascona A gehen in meine Kindheit zurück. Mein Vater hat im Dezember 1972 einen monzablauen Ascona A mit 1,6 N-Motor gekauft in der Luxusausstattung, der Preis betrug damals 9078,20 DM.

Später im Alter von 17 Jahren bin ich mit einem Bekannten in den Urlaub an den Lago Maggiore gefahren, natürlich in einem gelben Ascona A 16 SR, mit Sportfelgen, Drehzahlmesser, Rallyestreifen etc .... ein tolles Auto!!!

Damals hatte ich eigentlich nicht gedacht, dass auch ich einmal so ein Auto besitzen werde.

Meine große Leidenschaft galt dem Manta B. Ich fuhr einen Manta 2,0 E Berlinetta in blaumetallic mit roter Innenausstattung und danach einen weißen Irmscher i 200.

Durch einen Zufall habe ich im Juni 1997 bei einem Autohändler einen monzablauen
Ascona A 16 S in absolutem Originalzustand mit ca. 53000 km entdeckt,
→→→ ..........  die Leidenschaft begann!

Zuerst war geplant das Fahrzeug nur fahrbereit zu erhalten, als ich aber den sehr guten Zustand feststellte, habe ich mich zu einer Totalrestauration entschlossen.

Das Auto wurde komplett zerlegt, alle Teile wurden gereinigt und überarbeitet.
Beide Kotflügel wurden durch Neuteile ersetzt, auch ein neuer Himmel wurde eingezogen,
das Fahrzeug wurde komplett in der Originalfarbe von einem Fachbetrieb neu lackiert.
Diese Restaurierung erfolgte in ca. 1,5 Jahren und wurde sehr gut ausgeführt.
Damals waren solche Ascona A eine absolute Seltenheit, besonders im Originalzustand.

Ich bin damals neben dem Beitritt zur Ascona A IG auch in die Alt-Opel IG eingetreten.
Die erste Ausfahrt führte uns nach Rüsselsheim zum Treffen der Alt-Opel IG ( 100 Jahre Opel ) im Mai 1999. Damals waren sehr wenige Ascona A auf dem Treffen, ein Umstand der sich heute langsam ändert.

 

Mein Ascona A hat folgende Sonderausstattungen:
Metalliclackierung, Automatik, Luxusausstattung sowie seitlich alle Zierleisten.

(neuerdings mit H-Kennzeichen)

 

Mittlerweile habe ich noch einen weiteren Ascona A in grauer Lackierung erworben, ebenfalls mit Automatik und 16 S-Motor aber in Normalausstattung. Der Ascona wurde im September 1971 zugelassen und wartet auf seine Restaurierung.

 

Da mich der Manta A schon immer fasziniert hat, habe ich mir auch einen Manta A 19 S Berlinetta zugelegt, man hat ja viele Teile die dann sowieso passen ......

 

weiter